Posted in German 16

Download Psychologie: Eine Einführung in ihre Grundlagen und by Astrid Schütz, Matthias Brand, Herbert Selg, Stefan PDF

By Astrid Schütz, Matthias Brand, Herbert Selg, Stefan Lautenbacher (eds.)

Diese umfassende und grundlegende Einf|hrung in das Fach Psychologie wurde f|r die five. Auflage vollständig |berarbeitet. Neue Entwicklungen, methodische Erweiterungen und aktuelle tendencies wurden eingearbeitet. Basierend auf den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft f|r Psychologie (DGPs) werden alle relevanten Grundlagen- und Anwendungsfächer sowie Tätigkeitsfelder f|r Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge und in der Praxis Tätige vorgestellt. Neu in dieser Auflage hinzugekommen sind die Beiträge- Musikpsychologie- Kulturvergleichende Psychologie- Politische PsychologieRenommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeigen anhand von aktuellen Befunden den Stand der Forschung auf und erläutern exemplarisch Vorgehensweisen der einzelnen Teildisziplinen. Beispiele illustrieren Anwendungen in konkreten Fällen, und Denkanstösse am Ende der Kapitel sollen zum vertieften Nachdenken anregen.

Show description

Read Online or Download Psychologie: Eine Einführung in ihre Grundlagen und Anwendungsfelder PDF

Best german_16 books

Husserl, Cassirer, Schlick: ,Wissenschaftliche Philosophie’ im Spannungsfeld von Phänomenologie, Neukantianismus und logischem Empirismus

Phänomenologie, Neukantianismus und logischer Empirismus waren die dominanten Strömungen in der deutschsprachigen theoretischen Philosophie des frühen 20. Jahrhunderts. Die Beziehungen dieser drei philosophischen Positionen untereinander wurden in der philosophiehistorischen Forschung bisher allenfalls in Teilkonstellationen untersucht.

Bild und Gedanke: Hermann Schweppenhäuser zum Gedenken

Die Beiträge des Bandes loten Tiefe und Wirkung der Schriften des Philosophen Hermann Schweppenhäuser aus. Schweppenhäuser (1928-2015) gehörte zum engsten Kreis um Adorno und Horkheimer, führte die kritische Theorie als dialektische Philosophie weiter und verband sie mit dem Denkstil Walter Benjamins, dessen Schriften er mit Rolf Tiedemann herausgegeben hat.

Bevölkerungsschutz: Notfallvorsorge und Krisenmanagement in Theorie und Praxis

Dieses interdisziplinäre Lehrbuch und Nachschlagewerk gibt einen klar strukturierten, orientierenden Überblick über Aufgaben, Strukturen, Organisationen und Akteure in den unterschiedlichen Bereichen von Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr. Thematisiert werden sowohl natur- und ingenieurwissenschaftliche als auch sozial- und humanwissenschaftliche Aspekte des Risiko- und Katastrophenmanagements, sodass der Bevölkerungsschutz in Deutschland als eine klassische Querschnittsaufgabe erscheint.

Extra info for Psychologie: Eine Einführung in ihre Grundlagen und Anwendungsfelder

Example text

Fachlich und materiell wurde Freud einige Zeit lang von dem Arzt Joseph Breuer (1842–1925) unterstützt. Breuer machte eine Entdeckung, die auch Freud an anderen Patienten bestätigen konnte: Hysterische Symptome können zum Verschwinden gebracht werden, wenn unbewusste, schockähnliche, sog. traumatische Erlebnisse, die den Symptomen zugrunde liegen, in der Hypnose erinnert und unter Gefühlsausbrüchen abreagiert werden. Auf dieser Beobachtung aufbauend entwickelte Freud seine kathartische Methode (gr.

A. mit den spezifischen Kompetenzen, die auf dem Arbeitsmarkt gefordert werden. Als insgesamt be- sonders gefragt erwiesen sich Kompetenzen in den folgenden Bereichen: Psychodiagnostik, Durchführung von Trainings und wissenschaftlichen Studien sowie Aufbereitung und Präsentation statistischer Daten. In Kliniken wurde die Anwendung und Entwicklung diagnostischer Verfahren besonders betont, in Wirtschaft und Wissenschaft insbesondere Präsentationsfähigkeiten. Eine deutschlandweite Befragung in Firmen und Verwaltungen (Stock, 2006) erfasste speziell für den Bereich der Arbeitsund Organisationspsychologie das entsprechende Profil.

Als konditionierter Reiz wurde eine weiße Versuchsratte gewählt, vor der Albert vor den Versuchen keinerlei Furcht zeigte. Nun begann die Konditionierungsphase, die darin bestand, dass Albert die Ratte gezeigt wurde und jeweils kurz darauf das laute Geräusch ertönte. Als man Albert einige Tage später die Ratte zeigte, hatte er offensichtlich Angst, sie zu berühren. Nach weiteren Konditionierungsphasen genügte es, Albert die Ratte zu zeigen, um ihn zu Furchtreaktionen zu bringen. Es zeigte sich, dass er auch auf ein Kaninchen, einen Hund oder einen Pelzmantel ängstlich reagierte, nicht dagegen auf Bauklötze.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 47 votes