Posted in Bioinformatics

Download Das Phänomen Leben: Grundfragen der Theoretischen Biologie by Heinz Penzlin PDF

By Heinz Penzlin

Der renommierte Tierphysiologe Heinz Penzlin bespricht in einem umfassenden Überblick die Einzigartigkeit lebendiger Systeme in unserer Welt. Bestimmte Stoffe und ein thermodynamisch offener Charakter der Systeme fernab vom Gleichgewicht sind zwar notwendige, aber noch keineswegs hinreichende Bedingungen für die Existenz von „Leben“. Lebendige Systeme unterscheiden sich von anorganischen nicht darin, dass sie eine andere Physik und Chemie oder einen zusätzlichen „Faktor“ besitzen, sondern darin, dass sie eine interne employer verkörpern und selbsttätig aufrechterhalten, die nicht nur umfangreiche Stoff- und Energieumsätze, sondern auch komplexe Informationstransfers erfordert.

Gegenstand dieser Übersicht zu den Grundlagen der Theoretischen Biologie sind die Prinzipien und Gesetzmäßigkeiten, die alle Lebewesen - trotz ihrer enormen Formenvielfalt – gleichermaßen kennzeichnen.

Show description

Read Online or Download Das Phänomen Leben: Grundfragen der Theoretischen Biologie PDF

Similar bioinformatics books

Fractal Symmetry of Protein Exterior

The fundamental query that fractal dimensions try and resolution is ready the scales in Nature. For a procedure as non-idealistic and complicated as a protein, learning scale-invariance turns into really vital. Fractal Symmetry of Protein external investigates the various points of a number of the scales at which we describe protein biophysical and biochemical phenomena.

Electroanalytical Methods Of Biological Materials

This article information modern electroanalytical suggestions of biomolecules and electric phenomena in organic platforms. It offers major advancements in sequence-specific DNA detection for extra effective and cost-efficient scientific analysis of genetic and infectious illnesses and microbial and viral pathogens.

A Computer Scientist's Guide to Cell Biology: A travelogue from a stranger in a strange land

This useful consultant offers a succinct therapy of the final strategies of cellphone biology, furnishing the pc scientist with the instruments essential to learn and comprehend present literature within the box. The booklet explores 3 assorted elements of biology: organic platforms, experimental equipment, and language and nomenclature.

Bioinformatics: A Biologist's Guide to Biocomputing and the Internet

A realistic evaluation of bioinformatics, for researchers. allows the reader to guage and select the precise software program, databases, and/or sites to fulfill the wishes of assorted projects, in addition to allowing them to pick strategies inside of software program programs. additionally discusses and evaluated courses for desktops, the web, and mainframes.

Extra info for Das Phänomen Leben: Grundfragen der Theoretischen Biologie

Example text

Es gibt in der Biologie viele Beispiele voreiliger Homologisierungen von Strukturen oder Vorgängen aufgrund oberflächlich ähnlicher Eigenschaften, ohne dass in jedem Fall entsprechende Prüfungen unternommen wurden, ob ein solcher Schluss gerechtfertigt ist, d. h. auf übereinstimmenden oder ähnlichen Mechanismen beruht. Bekannt ist seit alters her das Beispiel des Kristallwachstums (Abb. 11), das gerne mit dem Wachstums- und Regenerationsvermögen von Organismen homologisiert wurde128 und wird, obwohl offensichtlich und allgemein bekannt ist, dass beide Vorgänge auf völlig anderen Prinzipien beruhen und verschieden ablaufen, Apposition bei den 121 Schultz (1929).

1266–1277). 98 Dean und Hinshelwood (1959, S. 311–328). 99 Wiener (1963). 100 Flechtner (1969, S. 289). 101 Tembrock (1980, S. 28). 102 Mittelstaedt (1962, S. 177–198). 97 32 1 Individualität zielgerichteten Vorschlupf- (heftige Rotationsbewegungen des Abdomens) und Schlupfverhaltens (peristaltische Kontraktionsbewegungen) der Puppe des Riesenseidenspinners (Hyalophora cecropia) (Abb. 10). Das gesamte Programm in seiner natürlichen zeitlichen Abfolge liegt in den abdominalen Ganglien gespeichert vor und kann durch eine Hormongabe (Eclosion-Hormon) aktiviert werden.

Diese Bewegung erfolgt so schnell, dass eine Korrektur während ihres Ablaufs unmöglich ist. 102 Ein anderes eindrucksvolles Beispiel liefert das motorische Programm des 96 Rosenblueth et al. (1943, S. 18–24). Klaus (1960, S. 1266–1277). 98 Dean und Hinshelwood (1959, S. 311–328). 99 Wiener (1963). 100 Flechtner (1969, S. 289). 101 Tembrock (1980, S. 28). 102 Mittelstaedt (1962, S. 177–198). 97 32 1 Individualität zielgerichteten Vorschlupf- (heftige Rotationsbewegungen des Abdomens) und Schlupfverhaltens (peristaltische Kontraktionsbewegungen) der Puppe des Riesenseidenspinners (Hyalophora cecropia) (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 35 votes