Posted in German 13

Download Bericht über eine Bauwissenschaftliche Studienreise nach der by Roth, Rothschuh (auth.) PDF

By Roth, Rothschuh (auth.)

Show description

Read Online or Download Bericht über eine Bauwissenschaftliche Studienreise nach der Pommerschen Küste PDF

Similar german_13 books

Prüfung der Arbeitsgenauigkeit von Werkzeugmaschinen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Bericht über eine Bauwissenschaftliche Studienreise nach der Pommerschen Küste

Sample text

1: 1/4 geneigte, Pfahlwand rammte, den dadurch gebildeten Hohlraum mit Steinen ausfüllte und nach Anbringung einer sehr sorgfältig ausgeführten eisernen Verankerung, deren Einzelheiten aus der Tafel X Fig. 2-4 hervorgehen, über M. W. das ganze Werk übermauerte. Die Breite desselben misst in der Wasserlinie mit Einschluss der Pfähle 12,5 m. Seit der Ausführung dieser am Kopfe und an den Seiten steil geböschten Verlängerung ist es den Wellen nicht, mehr möglich, die Steine wie früher die Böschung hinauf und um den Molenkopf herum in die Hafenmündung zu wälzen.

Auch ein Spierenkrahn zum Einsetzen der Dampfschiffskessel ist auf der NW -Spitze der Insel vorhanden. Das östliche Ufer dient vorzugsweise für deli Kohlenhandel. Daselbst können nach dem erfolgten Umbau der Bohlwerke auch tiefgehende Schiffe anlegen. Für die Aufstapelung der Kohlen sind, an Private vermiethete, Lagerplätze vorhanden, während für Der Dockhafen. Die "Grüne 43 das Ueberladen in die Oderkähne, welche die Kohlen landeinwärts führen, durch die Anlage des "Kahnhafens" gesorgt ist. Ausserdem dient letzterer auch als Liegeplatz für die Oderkähne.

Die Ursache, dass man bei der Anlage der ersten Ufereinfassungen eine so grosse Breite wählte und die sehr ausgedehnte "Joachimsfläche" mit umschloss, und dass man bei den späteren Bauten diese Breite nur wenig verminderte, war die Besorgniss, es möchte durch eine zu grosse Verengung der Mündung der Abfluss des Wassers behindert werden. Die von Günther ausgeführte flache Krümmung der Hafendämme, welche nach der Curve des Stromstriehs oberhalb, bei seinem Uebergange vom linken zum rechten Ufer bestimmt wurde, hat sich ausgezeichnet bewährt; die ausgehende Strömung zieht sich unmittelbar an der Ostmole entlang und erhält hier eine bedeutende Tiefe.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 5 votes