Posted in German 11

Download Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag by Jochen Vollmann PDF

By Jochen Vollmann

Die Beachtung der Selbstbestimmung des Patienten in der Medizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wobei die Einwilligung nach Aufklärung des Kranken (Informed Consent) eine zentrale Rolle spielt. In der Psychiatrie treten beim educated Consent Probleme auf, wenn Kranke aufgrund ihrer psychischen Störung keine selbstbestimmte Entscheidung treffen können (Einwilligungsunfähigkeit). Das Buch gibt eine historische, theoretische und klinisch-empirische Übersicht zum trained Consent in der Psychiatrie. Die ethische Problematik der klinischen Behandlung und medizinischen Forschung mit nicht einwilligungsfähigen Patienten wird am Beispiel der Demenz vom Alzheimer-Typ untersucht. Dabei werden das relationale knowledgeable Consent-Modell, Patientenverfügungen und Probleme der medizinischen Forschung diskutiert.

Show description

Read or Download Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin PDF

Similar german_11 books

Speditionsrechnen mit Prüfungsaufgaben

Das vorliegende Buch "Speditionsrechnen mit Prüfungsaufgaben" befaßt sich im Rahmen der Ausbildungsordnung für Speditionskaufleute mit den Tarifen und der Frachtberech­ nung für: - Güterfernverkehr (GFT) - Güternahverkehr (GNT) Ei. senbahn-Güterverkehr (DEGT) - Luftfracht (T ACT) Seeschiffahrt Binnenschiffahrt (FTB).

Über Deutschland und den Nationalsozialismus: Frühe politische Schriften 1930–1939

Ein großer Kreis von Schülern und Freunden Arons, versammelt in der Societe des Amis de Raymond Aron, bemüht sich seit Mitte der achtziger Jahre um die Sammlung, Sichtung und variation des Aronschen Werks, dabei tatkräftig unterstützt von einer amerikanischen und einer deutschen Stiftung. So ist das philosophische Frühwerk Arons bei Gallimard neu aufgelegt wor­ den, ebenso wie Arons Vorlesungen über Geschichtsphilosophie aus den frü­ chicken siebziger Jahren.

Ontologien der Moderne

Das Erleben der Welt kann nur unter der Voraussetzung ihrer Tatsächlichkeit erfolgen. Dazu muss ihre Konstruiertheit hinter ontischen Verweisen verschwinden. Erfolgt die erste Zurichtung der Welt kontingent, ist sie doch nicht beliebig, und die Konstruktion hat notwendige Folgen als Tatsachen. Dieser Sammelband und die gesellschaftlichen Debatten in Politik, Wirtschaft oder Massenmedien setzen hier an.

Extra info for Aufklärung und Einwilligung in der Psychiatrie: Ein Beitrag zur Ethik in der Medizin

Sample text

B. kann ein einwilligungsfähiger Patient, der also die Fähigkeit zu ausreichendem Informationsverständnis besitzt, trotzdem eine nicht autonome Entscheidung treffen, wenn er nämlich in der konkreten Situation die nötige Information nicht erhält oder nicht versteht, obwohl er die persönliche Kapazität hierzu besitzt. Neben der Autonomie der Person sowie der Wahlentscheidung tritt als dritter Aspekt der Respekt vor der Autonomie des Patienten ("respect for autonomy"). Hiermit ist gemeint, daß die autonome Entscheidung des Patienten an sich einen ethischen Wert besitzt.

123t). 2 Aufklärung und Einwilligung (Informed Consent) Trotz unterschiedlicher medizinethischer Standpunkte hat der Grundsatz der Aufklärung und Einwilligung (Informed Consent) des Patienten in der medizinischen Praxis in den letzten Jahrzehnten weitgehend Anerkennung in der westlichen Medizin gefunden (siehe Kap. 1). Der Begriffwurde in den USA 1957 in einem Gerichtsurteil geprägt (Faden und Beauchamp 1986 S. 125-132) und wird seitdem als Terminus technicus in der rechtlichen und medizinischen Literatur verwendet (vergl.

Im Einwilligungsteil des Merkblattes kann der Patient ankreuzen, keine weiteren Fragen mehr zu haben und kann dann per Unterschrift schriftlich seine Einwilligung zu geben, ohne daß ein persönliches Aufklärungsgespräch stattfindet. Nur wenn der Patient von sich aus noch weiteren Infonnationsbedarf anmeldet, wird er in der "Stufe 2" vom Arzt persönlich und inhaltlich auf seine individuelle Lage bezogen aufgeklärt (Weißauer 1977 und 1980). g. medizinethischen Überlegungen zu Recht zurückgewiesen worden.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 4 votes