Posted in German 11

Download ... an den Bedürfnissen und Interessen ansetzen: by Kurt Möller PDF

By Kurt Möller

Unsere Betrachtung des jeweiligen argumentativen Stellenwerts des Bediirfnis - bzw. Interessebegriffs in bildungsgescbichtlich bedeutsamen und aktuellen Ansatzen au6er­ schulischer piidagogischer Arbeit mit Jugendliehen und Erwachsenen in der Bundes­ republik Deutschland ergibt zusammenfassend die Erkenntnis, daB den infrage stehenden Begriffiichkeiten im wesentlichen offensiehtlich auf drei Ebenen piidagogi­ schen Handelns Funktionen zugewiesen werden: auf der Ebene der Programmpla­ nung, der methodisch - didaktischen Umsetzung und der grundlegenden Zielbestim­ mung au6erschulischer Bildung. In der Erwachsenenbildung, wo die Rezeption der Begriffe nur verdeckt und bis dato nieht systematisch untersucht verlliuft, sind insbesondere die beiden erstgenann­ ten Ebenen vorherrschend. Der Bediirfnis - bzw. Interessebegriff - zumeist im Wortgewande von "Bil­ dungsbediirfnissen" und "Leminteressen" - ist a1s Planungskategorie vomehmlich Reflex auf den "Markt-Charakter" au6erschulischer Bildung. In erster Linie er­ weist sieh die "Freiheit zum Wegbleiben" (TIETGENS) a1s Motiv einer bedarfsge­ reehten Planun~. Hinter solcher Motivation bediirfnisadiiquater Konzeptualisierung von piidagogischen Angeboten offenbart sich zuniichst nichts anderes a1s das Interes­ se der a1s Anbieter auf dem "Bildungsmarkt" auftretenden Institutionen am eigenen Uberleben, Wohlergehen oder Wachstum sowie das Interesse ihrer von der Markt - Nachfrage mehr oder minder unmittelbar (hauptberuflich oder nebenamtlieh) abbiingigen Mitarbeiter an okonomischer Sicherheit und Prosperitiit sowie an berufli­ cher ldentitiit.

Show description

Read or Download ... an den Bedürfnissen und Interessen ansetzen: Grundlagentheoretische Begründungszusammenhänge bedürfnisorientierter Jugend- und Erwachsenenbildung PDF

Best german_11 books

Speditionsrechnen mit Prüfungsaufgaben

Das vorliegende Buch "Speditionsrechnen mit Prüfungsaufgaben" befaßt sich im Rahmen der Ausbildungsordnung für Speditionskaufleute mit den Tarifen und der Frachtberech­ nung für: - Güterfernverkehr (GFT) - Güternahverkehr (GNT) Ei. senbahn-Güterverkehr (DEGT) - Luftfracht (T ACT) Seeschiffahrt Binnenschiffahrt (FTB).

Über Deutschland und den Nationalsozialismus: Frühe politische Schriften 1930–1939

Ein großer Kreis von Schülern und Freunden Arons, versammelt in der Societe des Amis de Raymond Aron, bemüht sich seit Mitte der achtziger Jahre um die Sammlung, Sichtung und version des Aronschen Werks, dabei tatkräftig unterstützt von einer amerikanischen und einer deutschen Stiftung. So ist das philosophische Frühwerk Arons bei Gallimard neu aufgelegt wor­ den, ebenso wie Arons Vorlesungen über Geschichtsphilosophie aus den frü­ chicken siebziger Jahren.

Ontologien der Moderne

Das Erleben der Welt kann nur unter der Voraussetzung ihrer Tatsächlichkeit erfolgen. Dazu muss ihre Konstruiertheit hinter ontischen Verweisen verschwinden. Erfolgt die erste Zurichtung der Welt kontingent, ist sie doch nicht beliebig, und die Konstruktion hat notwendige Folgen als Tatsachen. Dieser Sammelband und die gesellschaftlichen Debatten in Politik, Wirtschaft oder Massenmedien setzen hier an.

Extra info for ... an den Bedürfnissen und Interessen ansetzen: Grundlagentheoretische Begründungszusammenhänge bedürfnisorientierter Jugend- und Erwachsenenbildung

Sample text

Wiihrend ersterer als Nachfrage manifest wird, sind bei letzterem Bedurfnisse untersteUt, die objektiv da sind, aber (noch) nicht zutagegetreten sind. So formuliert der erste Bericht der Planungskommission "Erwachsenenbildung und Weiterbildung" des Kultusministeriurns von NRW (1972): "Erwachsene neu zur Weiterbildung zu motivieren, ist ebenso wichtig, wie die Befriedigung bereits vorhandener Nachfrage. , 38). Deutlich wird bier jedoch, daB die Rede von "objektiven Bedurfnissen" unter Planungsgesichtspunkten erfolgt.

SCHLUTZ 1981, 141). Zt. ). , 25). Mit der Hinwendung zurn Teilnehmer, offentlichkeitswirksam recht bald als 51 Signal einer "reflexiven Wende" gefeiert, die mal mehr mal weniger eine methodiseh-didaktisehe und inhaltliehe, teils als "metakommunikativ" begriffene Reflexion der sozialen Lemsituation, der von ihren Teilnehmem eingebraehten Bediirfnisse und Interessen und ihrer gesellschaftliehen Artikulations - und Realisierungsbedingungen meint, scheint eine weitere Wiederentdeckung einherzugehen: die des humanistischen Bildungsbegriffs, der durch den zwischenzeitlich gebrauchlieheren, scheinbar neutraleren Lembegriff abgelost worden war.

Mobilitiit", "Flexibilitiit", "lebens- 40 langes Lemen" und "Professionalisierung" heil3en die neuen Schlagworte, die Diskussion wie Praxis bestimmen; Begriffe, hinter denen sich die Funktionalisierung und Effektivierung der Erwachsenenbildung verbergen. Folge der Zielverschiebung ist einerseits eine die "Binnenintegration" (WOLTERHOFF 1979) von Bildungsangeboten verbessemde Hinwendung zur "Losung institutioneller und currieularer Probleme. Es geht jetzt urn sinnvolle Arbeitskonzepte, um brauchbare und erprobte Studienprogrammme - von Grundkursen iiber differenzierte Studienpliine bis zu neuen, verschiedene Veranstaltungsformen kombinierenden Bildungswegen -, um Zertifikate und Diplome, urn neu zu entwickelnde Lehrmethoden unter Beriicksichtigung der Ergebnisse der Lemforschung und schlieBlich um die Einsetzbarkeit modemer technischer Hilfsmittel im Unterricht bis zum AnschluB der Erwachsenenbildung an ein Femlehrsystem im Medienverbund" (DIKAU 1974, 388; vgl.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 46 votes