Posted in German 11

Download Amerikas chinesisches Dilemma: Fallstudie über by Carl-Christoph Schweitzer PDF

By Carl-Christoph Schweitzer

Die vorliegende Studie will zwar in erster Linie einen politik wissenschaftlichen Beitrag zur Erhellung der Interdepedenz von Innen- und Außenpolitik in der Haltung der Vereinigten Staaten gegenüber dem kommunistischen China von 1949-1951 leisten und gleichzeitig einen Vergleich zur britischen Chinapolitik jener Jahre vornehmen; dennoch sollte vom Standpunkt des allgemeinpolitisch interessierten Lesers die bren­ nende Aktualität des Themas nicht übersehen werden. Sie ergibt sich einmal aus der Tatsache, daß ohne eine genauere Kenntnis der amerika­ nischen Chinapolitik Ende der 40er und Anfang der 50er Jahre und ohne einen Ein­ blick gerade auch in die »Innenseite« dieser Politik die Haltung der united states im Vietnam­ konflikt heute in ihrer vielschichtigen Problematik nicht richtig erfaßt und beurteilt werden kann. Wie auch in den großen »Hearings« des Auswärtigen Ausschusses des US-Senates unter seinem Vorsitzenden Fulbright im Frühjahr 1966 über die amerika­ nische Vietnam- und Chinapolitik deutlich wurde, steht die erste Weltmacht heute im Fernen Osten letztlich vor der Frage, ob sie den indirekten Krieg gegen Peking, um ihn in absehbarer Zeit zu einem erfolgreichen Abschluß bringen zu können, erneut eskalie­ ren und damit eine unmittelbare Konfrontation mit dem kommunistischen China her­ aufbeschwören bzw. herbeiführen will oder aber unter Beibehaltung der gegenwärtigen Gesamtstrategie versuchen sollte, auf allen nur denkbaren diplomatischen Wegen mit dieser dritten Weltmacht zu einem schließlichen Ausgleich zu kommen. Ein solcher Aus­ gleich könnte dann die weitere militärische Auseinandersetzung in Vietnam selber ge­ genstandslos machen.

Show description

Read or Download Amerikas chinesisches Dilemma: Fallstudie über außenpolitische Entscheidungen in einer offenen Gesellschaft PDF

Best german_11 books

Speditionsrechnen mit Prüfungsaufgaben

Das vorliegende Buch "Speditionsrechnen mit Prüfungsaufgaben" befaßt sich im Rahmen der Ausbildungsordnung für Speditionskaufleute mit den Tarifen und der Frachtberech­ nung für: - Güterfernverkehr (GFT) - Güternahverkehr (GNT) Ei. senbahn-Güterverkehr (DEGT) - Luftfracht (T ACT) Seeschiffahrt Binnenschiffahrt (FTB).

Über Deutschland und den Nationalsozialismus: Frühe politische Schriften 1930–1939

Ein großer Kreis von Schülern und Freunden Arons, versammelt in der Societe des Amis de Raymond Aron, bemüht sich seit Mitte der achtziger Jahre um die Sammlung, Sichtung und version des Aronschen Werks, dabei tatkräftig unterstützt von einer amerikanischen und einer deutschen Stiftung. So ist das philosophische Frühwerk Arons bei Gallimard neu aufgelegt wor­ den, ebenso wie Arons Vorlesungen über Geschichtsphilosophie aus den frü­ chicken siebziger Jahren.

Ontologien der Moderne

Das Erleben der Welt kann nur unter der Voraussetzung ihrer Tatsächlichkeit erfolgen. Dazu muss ihre Konstruiertheit hinter ontischen Verweisen verschwinden. Erfolgt die erste Zurichtung der Welt kontingent, ist sie doch nicht beliebig, und die Konstruktion hat notwendige Folgen als Tatsachen. Dieser Sammelband und die gesellschaftlichen Debatten in Politik, Wirtschaft oder Massenmedien setzen hier an.

Additional info for Amerikas chinesisches Dilemma: Fallstudie über außenpolitische Entscheidungen in einer offenen Gesellschaft

Example text

S. 84 f. Er bestand 1950 aus sems hautpamtlimen Mitarbeitern und einer hauptamtlimen Mitarbeiterin, so daß Achesons Stellvertreter Webb schon Anfang 1950 feststellen konnte: »Im Laufe des letzten Jahres haben wir die Arbeit dieser bemerkenswerten Gruppe, ... « Zit. nam State Department-Bulletin 13. 2. 1950. Zit. , Bd. XII, 1951, S. 23. Gleimzeitig wurden Jessup Exekutive 39 Die Schaffung der besonderen Fernost-Beratergruppe war vom State Department am 30. 7. 1949 bekanntgegeben worden. In sie wurde B.

C. Watt: Divided Control of British Foreign Policy ... , in: Political Quarterly 1962, Bd. 33, S. O. In bezug auf die britische Anerkennung Pekings am 6. 1. 1950 erklärte Außenminister Bevin später vor dem Unterhaus wiederholt, daß er bereit sei, dafür die »volle Verantwortung« zu übernehmen«, sprach aber auch von dem »Rat«, den er dem »Kabinett gegeben« habe: s. HoC, Bd. 475, Sp. 2083. Das britische Foreign Office berief sich in einem Erlaß an die brit. Botschaft in Washington vom 30. 11. 1950 über den bevorstehenden Besuch des Premierministers, damals bei Truman, ausdrücklich auf einen »Kabinettsbeschluß«.

10. 1951. Exekutive 47 Funktionen in den entscheidenden Monaten nach der Round-Table-Konferenz von den Empfehlungen dieser angeblich zu Peking-freundlichen Experten habe leiten lassen, war verständlich 60. Dieses Argument wurde später zu dem zentralen der inneramerikanischen »Opposition« (vor allem der sogenannten China-Lobby) gegen die Fernostpolitik der Regierung Truman (s. u. Teil III). C) Intentionen der Exekutive im Anschluß an diese Konferenz 1949/50 Sprech~n nun Anzeichen dafür, daß die amerikanische Exekutive zwischen dem Oktober 1949 und dem Ausbruch des Korea-Krieges im Juni 1950 um eine Klärung der in diesen Beratungen als »Vorfragen« bezeichneten Probleme im Zusammenhang mit dem Anerkennungsproblem-Regelung des Verhältnisses zu Formosa, Fortführung der Handelsbeziehungen zwischen dem chinesischen Festland und den USA sowie eine »Bearbeitung« der öffentlichen Meinung des Landes - bemüht war und damit den Empfehlungen der Konferenzmehrheit zumindest zweitweilig folgte?

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 29 votes